18.10.2011

 
mit Thomas Marek im Spitalhof in Leonberg

Dann war da noch die Eröffnung der Jazz und Klassiktage in Tübingen. Na ja: Konzerte in der „Heimat“ sind immer besonders gefährlich, aber nach dem das Schwäbische Tagblatt sogar auf der Titelseite von einer „grandiosen Eröffnung des Festivals“ spricht, bin ich jetzt wohl endgültig im Schwabenland angekommen.

Entscheidend war aber natürlich die ausufernde Feier anschließend bei mir:


Italiener unter sich: Essen – Kaffee – Wein, eben wie Gott in Frankreich. Der war allerdings damit beschäftigt sich um mein Weinglas zu kümmern:

während Herbert meine Abwesenheit nutzt und sich mal wieder die schönste Frau schnappt…


… aber es waren alle gute gelaunt. Dieses Bild entstand wenige Minuten bevor Bruno das Weinglas zerstörte und Richard (man beachte dieses feine Lächeln, mit dem sich das drohende Unheil bereits anbahnt) meine Balkontür auseinander nahm. Um 5:00h war ich im Bett und um 9:00h bei Gavino und auf dem Weg zum Flughafen…
Solche Konzerte finden nur alle 10 Jahre statt und nachdem ich 187 Weinfalschen dem Altglas übergab, weiß ich auch warum…

Und wo wir schon beim Wein sind:


Tja, so sieht der immer trinkende Jazzpianist den Kollegen bereits bei der Probe vor dem Konzert! – Auf Dein Wohl mein lieber Vince!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*