Südafrika

Inzwischen ist wieder mal einiges passiert:

So waren Michel und ich in Südafrika, wo wir in Durban einige Konzerte und einen Workshop gaben. Unterstützt wurden wir von finanziell vom Ministerium für Kunst in Baden-Württemberg, freundschaftlich vor allem von Uli Süße, der uns darüber hinaus natürlich auch als „unsichtbarer Dritter“ auf der Bühne mit Zuspielungen und musikalischer Kommunikationsbereitschaft zur Seite stand.

Es war auch Durban, von wo aus ich zum ersten mal etwas auf meiner Facebook-Seite postete!!!!
– Aber es gab auch wunderschöne Konzerte
(siehe diese Kritik: http://www.goingplacessa.co.za/article_detail.asp?Article_ID=2874#.UFCpMEOXlu4.facebook )
und auch wunderbare Momente auf einer der schönsten Terrassen auf diesem Erdball:

sa2 sa1

 

„once again south africa is burning for the music of michel godard and patrick bebelaar“
habe ich mir erlaubt dieses wunderschöne Foto zu dokumentieren!
01

 

Zuletzt sollte ich Euch den Blick aus Ulis neuem Heim in Kapstadt nicht verheimlichen, denn der ist schon recht grandios oder wie der Schwabe sagt: Nicht schlecht!

Panorama-Ulis-Haus

Anschließend dann einer meiner ganz persönlichen Feiertagshöhepunkte 2012:
Endlich heiraten Bruno und Thea! Wir waren alle begeistert und meine Frau schoss u.a. diese beiden wunderschönen Fotos, die die Stimmung bestens wiedergeben:

hochzeit1 hochzeit2

Kaum topbar!

Inzwischen haben die Konzerte nach dem langen Sommerloch wieder begonnen und Vince und ich hatten in DITZINGEN sage und schreibe 400 Gäste zum Beglücken!

Gestern dann die Aufzeichnung des weihnachtlichen Kochgipfels in Baden-Baden, der wohl am 16.12.2012 auch ausgestrahlt werden wird…. Das Essen war jedenfalls sehr gut! Die Musik müsst Ihr euch dann schon selbst anhören.
(Fotos werde ich hoffentlich bald nachliefern können!!!)

Zuletzt dann noch ein trauriges Ereignis, zu dem ich nichts weiter sagen muss. Er war ein Original, der sehr viel aus eigener Initiative und aus eigenem Geldbeutel für Stuttgart und den Jazz getan hat!

Pischl

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*